Bonner Adaptions- und Nachsorgezentrum "Ausweg"

Einrichtung der medizinischen Rehabilitation alkohol- und drogenabhängiger Frauen und Männer

Ihr Weg zu uns

Um in unserer Einrichtung eine Adaptionsmaßnahme anzutreten, bitten wir Sie, sich formlos bei uns zu bewerben.

Fügen Sie Ihrer Bewerbung folgende Unterlagen bei:

  • Ihren schriftlichen Suchtverlauf
  • eine Darstellung der Ziele für die Behandlung in unserer Einrichtung

Sobald die Unterlagen bei uns eingegangen sind, setzen wir uns persönlich mit Ihnen in Verbindung und laden Sie zu einem Informationsbesuch in unserer Einrichtung ein.

Leistungen der medizinischen Rehabilitation müssen vorab beantragt werden. Leistungen für eine Adaptionsmaßnahme werden in der Regel im Rahmen einer Entwöhnungsbehandlung beantragt. Für die Beantragung empfehlen wir Ihnen eine Kontaktaufnahme mit Ihrem Bezugstherapeuten in der Entwöhnungsbehandlung. Dieser ist Ihnen bei der Beantragung der medizinischen Rehabilitation behilflich und leitet die Antragsunterlagen an den zuständigen Leistungsträger weiter. Nach Prüfung des Antrags durch den Leistungsträger erhalten Sie einen Bescheid, in dem Ihnen die Einrichtung und die Dauer der Behandlungsmaßnahme mitgeteilt werden.

Bonner Adaptions- und Nachsorgezentrum "Ausweg"
Träger: Verein für Gefährdetenhilfe gemeinnützige Betriebs-GmbH
Kaiserstraße 77 • 53113 Bonn • Tel. 0228 - 914920 • Fax: 0228-9149225 • E-Mail: ausweg@vfg-bonn.de